Warum ich glaube, dass Völkerball nicht abgeschafft werden muss...

Der Frust mit der Teamauswahl

3.8 / 5 Sterne
Team
Alle für einen


Kurz vor den Ferien – das ist die Zeit der Sportfeste, Bundesjugendspiele, Fußballturniere. Und nebenher wird heiß diskutiert, ob ein Spiel wie Völkerball heutzutage abgeschafft werden muss.

Ich persönlich glaube ja, dass Völkerball nicht das Problem ist, sondern das Thema „Teamauswahl“. Jedes Baby findet Bälle toll und spannend. Wie gut es später schon in der Grundschule mit einem Ball umgehen kann, hängt davon ab, ob wir Eltern die Begeisterung für Bälle und Ballspiele fördern, ob das Kind Talent hat undundund... Eins ist klar: Bälle bringen Spaß - sobald es um eine Team- oder Mannschaftsaufstellung geht, wird’s aber knifflig.

Die Besten wählen die Mannschaft

Ich erlebe Grundschullehrer und Sport-Trainer, die es heute oft immer noch den zwei Besten einer Gruppe überlassen, eine Mannschaft zu auswählen. Das Gute daran: die Besten sind auf diese Weise nicht in derselben Mannschaft. Das Schlechte daran: wechselseitig werden Kindernamen aufgerufen. Und wer zuletzt aufgerufen wird, weiß: Du bist in dieser Gruppe a) das unsportlichste Kind oder b) das unbeliebteste oder c) beides.

Wer nicht gewählt wird, ist schon vor dem Spiel frustriert

Ich denke an Mitschüler aus der Grundschule, denen auf diese Weise jede Woche vermittelt wurde, dass sie „voll die Loser“ sind. Wie erleichtert ich als „so mittel Gute“ war, wenn ich endlich ins Team gewählt wurde und wie "scheiße" Dirk und Anja, Sport fanden. Die zwei, die IMMER zuletzt noch auf dem Hallenboden saßen und warteten, bis ihr Name fiel. Zum Glück gibt es heute andere Möglichkeiten der Teamauswahl, aber die „Bestenauslese“ wird immer noch regelmäßig durchgeführt.

Im Sport geht es um die Frage Wer ist der/die Beste? Das ist nunmal so  und das ist auch ok. Ich frage mich allerdings, welchen Effekt es hat, wenn Tag für Tag Kinder mit den Begriffen „Team“ und „Mannschaft“ schlechte Erfahrungen sammeln und ihre Motivation nicht gefördert wird... Mit welchem Gefühl startet ein Kind in ein Spiel, wenn es vorab vermittelt bekommt "Du kannst das sowieso nicht gut".

Wenn "Team" gleichbedeutend ist mit "Frust" - dann verfehlt das Team doch seinen Zweck. Oder wie seht ihr das?


HINTERLASSE EINE ANTWORT
*Pflichtfelder