Tipps für die Motto-Party

3.8 / 5 Sterne


Die Flamingo-Geburtstags-Party Wir hatten schon vieles: Eine Dinosaurier-Party, eine Meerjungfrauen-Party und in diesem Jahr lautete das Motto: Flamingo-Party! Eigentlich ist es gar nicht so schwer, eine Motto-Geburtstagsparty auszurichten. Mit diesen vier einfachen Regeln wird jede Geburtstagsfeier garantiert zum Hit.

1. Die Farbwahl Egal ob Dinosaurier, Piraten oder Flamingo-Party. Für die Dekoration wähle ich immer zwei Hauptfarben aus. Grün und blau bei den Dinosauriern, pink und lila bei der Flamingo-Party. Anschließend besorge ich Kleinigkeiten wie Servierten, Pappteller, Geschenkpapier, Luftballons oder Luftschlangen in genau diesen beiden Hauptfarben. Schon passt alles perfekt zueinander.

2. Motto-Kleinigkeiten Egal ob Dinosaurier oder Flamingos: online oder 1-Euro Shops findet man allerlei günstigen Krimskrams für die Motto-Party. Keksausstechformen, kleine Plastik-Figuren, Radiergummis oder auch Tütchen mit dem betreffenden Motiv. Hier gilt - je mehr, desto effektiver.

3. Eine Piñata Eine was? Genau das habe ich mich beim ersten Mal auch gefragt. Jetzt fehlt die mit Bonbons, Konfetti und kleinen Radiergummis gefüllte Piñata auf keiner Geburtstagsparty mehr. Sie ist ein echtes Highlight - für Kinder in jedem Alter. Die Piñatas sind bunt gestaltete Figuren, heutzutage aus Pappmaché, früher aus mit Krepp-Papier umwickelten Tontöpfen, die bei Kindergeburtstagsfeiern mit Süßigkeiten, traditionell jedoch mit Früchten gefüllt sind. Sie sind in Lateinamerika, vor allem in Mexiko, zur Weihnachtszeit und in Spanien zu Ostern verbreitet. Wir nutzen sie am Kindergeburtstag. Ähnlich wie beim Topfschlagen, schlagen die Kinder - deren Augen mit einem Tuch verbunden sind - abwechselnd auf die Piñata ein. So lange, bis der Überraschungsregen auf sie niederprasselt. Piñatas gibt es online zu kaufen und können anschließend von Dir befüllt werden.

4. Spiele und Musik Eine Schatzsuche gehört zu jeder guten Geburtstagsparty. Auch hier kannst Du natürlich die Schatzkarte an das Motto der Feier anpassen. Ansonsten vertrete ich die Meinung, dass etwas Musik und einige Luftballons die Kinder schon sehr lange unterhalten können. Beim Luftballon-Tanz. Zwei Kinder halten mit ihren Kopf jeweils einen Luftballon fest. Das Team, das beim Tanzen den Luftballon am längsten zwischen ihren Köpfen festhalten kann, hat gewonnen. Auch ein Klassiker und immer wieder super: Stop Tanzen. Musik an und abrocken. So lange, bis die Musik gestoppt wird. Derjenige, der sich noch nach dem Stop bewegt, scheidet aus. So lange, bis es einen Sieger oder eine Siegerin gibt. Egal, welches Motto sich dein Kind wünscht! Du wirst eine tolle Party ausrichten, wenn Du ein paar unserer Tipps berücksichtigst. Viel Spaß! 


HINTERLASSE EINE ANTWORT
*Pflichtfelder
voriger Artikel
Entspannungs-Glas

nächster Artikel
Im Kino: Conny & Co