Bastelideen mit Karton

Recycling statt Papiermüll

(Noch keine Bewertung)


Nichts ist schneller zur Hand als ein Karton. Und der hat es in sich, denn ihn nur als Verpackung zu betrachten, dafür ist er viel zu schade. Ganz im Nu wird aus dem Karton beispielsweise ein supertoller schneller Flitzer.

Dafür braucht man lediglich einen Karton, der groß genug ist – das Kind muss halt reinpassen. Wer mag, pimpt den „Rennwagen“ noch etwas auf und malt Räder, Türen und Scheinwerfer auf. Und dann kann es losgehen! Einfach Kind reinsetzen und ab geht die Fahrt durch die ganze Wohnung. Von Vorteil ist da natürlich Parkett- oder Fliesenboden. Teppich ist weniger geeignet.

Auch ein ganzes Spielhaus lässt sich ganz leicht bauen: Aus dem Karton (sollte ebenfalls ein etwas größeres Exemplar sein) Türen und Fenster ausschneiden oder einfach eine Seite offen lassen. Ein zweiter Karton mit etwa gleich langen Seitenteilen dient als Dach. Festkleben oder tackern – schon ist das neue Zuhause fertig.

Für geübtere Bastler: Sogar eine Kinderküche kann man aus Karton bauen. Dazu nimmst du einen größeren Karton und schneidest auf der breiten Fläche eine Klappe aus. Das ist der Ofen. Korkuntersetzer oder CD-Rohlinge fungieren prima als Herdplatten und für die Knöpfe zum An- und Ausschalten kannst du beispielsweise Plastikdecke ankleben. Natürlich lässt sich alternativ alles auch aufmalen. Dazu dann ein paar alte Küchenutensilien und eventuell trockene Nudeln etc. zum „Kochen“ bereitstellen. Fertig ist der Kinderküchenspaß.

Du brauchst dafür:

  • Kartons in verschiedenen Größen. Es lohnt sich also, Verpackungen und alte Pakete nicht zu entsorgen!
  • Klebeband/Klebstoff
  • Schere/Cutter
  • Bastelfarbe + Filzstifte

HINTERLASSE EINE ANTWORT
*Pflichtfelder